SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
15.10.2018
Sherpa - Tigris & Euphrates
14.10.2018
Hokr - Klid V Bezčasí
The Flaming Lips - Clouds Taste Metallic
Seventh Wonder - Tiara
Bi Kyo Ran - Anthology vol.1
Sanguine Hum - Now We Have Power
13.10.2018
DRH - Thin Ice
Various Artists - Hamtai! - Hommage à la musique de Christian Vander
ALU - Die Vertreibung der Zeit (1980-1986)
Riverside - Wasteland
12.10.2018
Datashock - Kräuter der Provinz
Rotor - Sechs
Gösta Berlings Saga - ET EX
11.10.2018
Dream Theater - When dream and day reunite (Official bootleg)
Dan Caine - Cascades
Crippled Black Phoenix - A Love Of Shared Disasters
Neal Morse - The Similitude Of A Dream Live In Tilburg 2017
10.10.2018
Kuusumun Profeetta - Hymyilevien Laivojen Satama
ARCHIV
STATISTIK
24967 Rezensionen zu 17120 Alben von 6671 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Neal Morse

The Similitude Of A Dream Live In Tilburg 2017

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2018
Besonderheiten/Stil: live; Folk; Klassischer Prog; Melodic Rock / AOR; Rock / Pop / Mainstream; RetroProg
Label: Radiant Records/Metal Blade Records
Durchschnittswertung: 11.5/15 (2 Rezensionen)

Besetzung

Neal Morse Vocals, Keyboards, Guitar
Randy George Bass, Bass Pedals, Vocals
Mike Portnoy Drums, Vocals
Eric Gillette Guitar, Vocals
Bill Hubauer Keyboards, Mandolin, Saxophone, Vocals

Tracklist

Disc 1
1. Intro
2. Long Day
3. Overture
4. The Dream
5. City Of Destruction
6. We Have Got To Go
7. Makes No Sense
8. Draw The Line
9. The Slough
10. Back To The City
11. The Ways Of A Fool
12. So Far Gone
13. Breath Of Angels
14. Slave To Your Mind
15. Shortcut To Salvation
Disc 2
1. The Man In The Iron Cage
2. The Road Called Home
3. Sloth
4. Freedom Song
5. I'm Running
6. The Mask
7. Confrontation
8. The Battle
9. Broken Sky / Long Day (Reprise)
10. Momentum   ((Zugabe))
11. Author Of Confusion   ((Zugabe))
12. Agenda   ((Zugabe))
13. The Call   ((Zugabe))
Disc 3
1. Intro   (DVD)
2. Long Day
3. Overture
4. The Dream
5. City Of Destruction
6. We Have Got To Go
7. Makes No Sense
8. Draw The Line
9. The Slough
10. Back To The City
11. The Ways Of A Fool
12. So Far Gone
13. Breath Of Angels
Disc 4
1. Slave To Your Mind   (DVD)
2. Shortcut To Salvation
3. The Man In The Iron Cage
4. The Road Called Home
5. Sloth
6. Freedom Song
7. I'm Running
8. The Mask
9. Confrontation
10. The Battle
11. Broken Sky / Long Day (Reprise)
12. Momentum   ((Zugabe))
13. Author Of Confusion   ((Zugabe))
14. Agenda   ((Zugabe))
15. The Call   ((Zugabe))


Rezensionen


Von: Nik Brückner @ (Rezension 1 von 2)


Okay, bevor Neal Morse was Neues macht, schließen wir schnell auch hier auf den Babyblauen Seiten seine Similitude-Phase ab. Zu der gehörte natürlich auch ein Live-Release, das, ebenfalls natürlich, wieder ein dickes Paket war: 2CD + 2DVD, oder, wahlweise, 2Blu-ray. Darauf zu sehen: Ein Konzert, das 2017 wo? Natürlich in Tilburg aufgenommen wurde. Die Band spielte auf dieser Tour das gesamte "Similitude"-Album komplett, und dazu als Zugaben die Klassiker "Momentum", "Author Of Confusion", "Agenda" und "The Call".

Die Band arbeitet sich mit unbändiger Kraft und Spielfreude wie eine Dampflok unaufhaltsam durch das lange, aber höchst abwechslungsreiche Material. Langweile kommt keine auf, dafür sind die Songs stilistisch zu unterschiedlich, zudem wurde hier und da noch ein wenig umgebaut: Mal ein Solo, mal eine andere kleine Einlage. Manche Passagen singt Morse sogar maskiert, das kann man toll finden, muss man aber nicht.

Nur selten macht die Dampflok Halt. Ein, zwei kurze Ansagen, eine davon von Mike Portnoy, das war's. Dann geht's weiter im Text. Schließlich waren das lange Abende auf der "Similitude"-Tour.

Das Publikum wird es nicht müde, Band und Musik zu bejubeln. Und die Begeisterung dringt auch durch den Bildschirm. "The Similitude Of A Dream Live In Tilburg 2017" ist ein starkes Album, und ein würdiger Abschluss dieser Phase von Morses Karriere. Man darf gespannt sein, was er als nächstes anpackt! Ein neues Neal-Morse-Band-Album? Die nächste Transatlantic-Scheibe? Yellow Matter Custard?!? Gibt's eigentlich Flying Colors noch?

Ein Nachtrag zur Verpackung: Die ist bei Morse ja nie besonders luxuriös, Hauptsache die Scheiben bleiben drin. Diesmal ist allerdings ordentlich was schiefgegangen: Die aufgedruckten Tracklisten stimmen nicht: "Agenda" ist nicht gelistet, die Einteilung ist anders als angegeben, und die Zugaben sind, entgegen den Angaben, auch auf der CD zu hören. Naja.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 29.8.2018
Letzte Änderung: 29.8.2018
Wertung: 12/15

Zum Seitenanfang

Von: Jörg Schumann @ (Rezension 2 von 2)


Letztes Jahr in Island auf dem Weg zum Goðafoss kam uns ein amerikanischer Tourist entgegen und meinte etwas lakonisch: "another waterfall".

The Similitude Of A Dream Live In Tilburg 2017. Another Morse Live Album. Das gefühlt vierunddrölfzigste.

Doch wie sagt der Volksmund so schön? Man muss das Eisen schmieden, solange es heiss ist. Und seien wir doch ehrlich: bei Herrn Morse ist es in den letzten bald 25 Jahren nie wirklich abgekühlt. Schon gar nicht auf der Bühne. Dort sorgen seit einigen Jahren die Herren Hubauer und Gillette zusammen mit den Langzeit-Mitgliedern der Neal Morse Band, Mike Portnoy und Randy George, dafür, dass der Druck im Kessel nicht abnimmt.

Ich hatte in meiner Rezension zur Studioversion bereits meine Vorfreude auf die angekündigte Tour zum Ausdruck gebracht und wurde dann auch nicht enttäuscht, als die Band gut eine Woche vor Tilburg im z-7 in Pratteln gastierte.

Vor allem die DVD-Version in Bild und Ton bringt dieses Erlebnis zurück in die eigenen vier Wände. Beginnend mit einem von passenden Bildern unterlegten Orchesterintro, drücken die fünf Musiker in den nächsten zwei Stunden das Gaspedal durch und spielen sich durch ein abwechslungsreiches Programm.

Okay, wir haben auch hier wieder den typischen Morse`schen Albumaufbau mit sich in schöner Regelmässigkeit abwechselnden Rockern, Balladen, Epics und instrumentalen Soloausflügen jedes einzelnen Bandmitglieds, erkennen sofort die typische Dramaturgie, die Morse`scher Musik seit jeher innewohnt, aber dennoch packt einen das Album, nimmt einen mit und setzt den Zuschauer erst am Ende wieder ab.

Die Lichtshow ist perfekt, die Schnitte gelungen und die Band respektive die Outfits der Musiker sind auch ein Hingucker. Morse ist der Pilger mit Kapuze, Portnoy ein Pirat mit langen Haaren, Kopftuch und Tattoos, Gillette ein braver Schwiegermuttertraum, Hubauer sieht aus wie eine Mischung aus Sherlock Holmes und dem Opa aus Werthers Echte und George schliesslich wie ein Hinterwäldler, der immer irgendwie etwas unbeteiligt am äussersten Rand der Bühne steht. Aber wichtig ist natürlich aufm Platz. Und da liefern die 5 eine tighte Performance ab.

Die Rocker sind hart und tough, die Balladen gefühlvoll und die Epen gross. Themen kehren immer wieder, ein roter Faden zieht sich durch das Werk. Und obwohl Morse sich grosszügig in seinem eigenen Werk bedient und einem Vieles aus früheren Alben irgendwie bekannt vorkommt, überzeugen die Kompositionen. Sogar The Ways Of A Fool, wo man sich stilistisch ziemlich schamlos bei den Beatles, Gentle Giant und schliesslich bei Emerson, Lake und Palmer bedient, macht Spass. Wie das ganze Album. Ich bin nicht wirklich gespannt auf das nächste Neal-Morse-Output. Freuen tue ich mich aber trotzdem drauf.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 11.10.2018
Letzte Änderung: 11.10.2018
Wertung: 11/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Neal Morse

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1999 Neal Morse 6.67 3
2000 Merry Christmas From The Morse Family 10.00 1
2001 It's Not Too Late 6.33 3
2003 The Transatlantic Demos 10.00 2
2003 Testimony 9.00 6
2004 One 10.80 6
2004 Testimony Live (DVD) 11.00 1
2005 ? 10.75 4
2006 Cover To Cover - 1
2006 Send the Fire - 1
2007 Sola Scriptura 7.33 7
2007 Songs From The Highway - 1
2007 ? Live 6.33 3
2008 Lifeline 7.40 5
2008 Sola Scriptura And Beyond (2DVD) 12.50 2
2009 So Many Roads (Live In Europe) 10.00 2
2011 Testimony two 10.33 3
2012 Momentum 11.33 3
2013 LIVE Momentum 11.00 1
2014 Songs From November - 2
2015 Morsefest 2014 10.50 2
2015 The Grand Experiment 9.67 3
2016 Alive Again 10.00 2
2016 The Similitude Of A Dream 10.75 4
2017 Morsefest 2015 12.00 2
2018 Life & Times - 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum