SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
15.10.2018
Sherpa - Tigris & Euphrates
14.10.2018
Hokr - Klid V Bezčasí
The Flaming Lips - Clouds Taste Metallic
Seventh Wonder - Tiara
Bi Kyo Ran - Anthology vol.1
Sanguine Hum - Now We Have Power
13.10.2018
DRH - Thin Ice
Various Artists - Hamtai! - Hommage à la musique de Christian Vander
ALU - Die Vertreibung der Zeit (1980-1986)
Riverside - Wasteland
12.10.2018
Datashock - Kräuter der Provinz
Rotor - Sechs
Gösta Berlings Saga - ET EX
11.10.2018
Dream Theater - When dream and day reunite (Official bootleg)
Dan Caine - Cascades
Crippled Black Phoenix - A Love Of Shared Disasters
Neal Morse - The Similitude Of A Dream Live In Tilburg 2017
10.10.2018
Kuusumun Profeetta - Hymyilevien Laivojen Satama
ARCHIV
STATISTIK
24967 Rezensionen zu 17120 Alben von 6671 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Art Against Agony

The Forgotten Story

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2017 (digitale EP)
Besonderheiten/Stil: instrumental; Jazzrock / Fusion; Progmetal
Label: Eigenproduktion
Durchschnittswertung: 11/15 (1 Rezension)

Besetzung

the sorcerer lead guitar
the machinist rhythm guitar
the heretic bass
the malkavian drums
the surgeon piano

Tracklist

Disc 1
1. 4.1 Gente Innocente Non Corre 6.08
2. 4.2 la_mer 2.54
3. 4.3 τέχνη 4.20
4. 4.4 Velvet Velour 4.49
5. 4.5 SpurFünf 7.55
Gesamtlaufzeit26:06


Rezensionen


Von: Siggy Zielinski @


Das Stuttgarter Progmetal-Kollektiv Art Against Agony veröffentlichte im Februar 2017 eine digitale EP namens „The Forgotten Story“. Getreu dem Konzept des Kollektivs werden die instrumentalen Stücke auch diesmal von einigen tiefgründigen Kommentaren begleitet.

(Kurz zusammengefasst: alle möglichen und bewusst wahrgenommenen Gedanken und Ideen gehören nicht uns, sondern stellen gewissermaßen einen kleinen Einblick in die bereits vorhandene Struktur dar, die die Art unserer Existenz bestimmt. Art of Agony verstehen sich nämlich als Vertreter der zeitgenössischen Ästhetik, die für Musik, Fotographie, Videographie und Aktionskunst angewandt wird. AAA ist gleichzeitig eine Band und ein Künstlerkollektiv).

Das musikalische Spektrum von "The Forgotten Story" reicht von Djent-Progmetal („gente innocente…), über leichtfüßig swingendem Jazz („la mer“), bis hin zu eigenwilligem Gitarren-Prog zwischen entspannt und krachend („Velvet Velour“).

„τέχνη“ (techne) setzt sich spielerisch mit der Idee der mechanisch stampfenden Musik auseinander. (Aber keine Angst, Art Against Agony entwickeln daraus ein beinahe funkiges Stück Prog-Fusion, das stellenweise auch mit zueinander versetzten Rhythmen seitens Chapman Stick und Schlagzeug arbeitet).

„SpurFünf“ zeigt auf vorbildliche Weise, wie man virtuosen Progmetal und Jazz-Rock-Fusion in einem Stück unterbringen sollte.

Wer sich für die vorausgegangenen beiden Alben von Art Against Agony begeistern konnte, wird auch von „The Forgotten Story“ nicht enttäuscht sein. Eine hörenswerte Art von Prog-Metal, bei der stilistische Schlenker zum Programm gehören.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 3.2.2017
Letzte Änderung: 3.2.2017
Wertung: 11/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Art Against Agony

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
2014 Three Short Stories 12.00 1
2016 The Difference Between A Duck and A Lobster 11.00 1
2017 Russian Tales 10.00 1
2018 Shiva Appreciation Society 12.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum